Wie klebt man die Membrane (den Film)?

- von Wei-Chi Chien  (letzte Edition in Okt. 2013)
Werkzeuge für Membrane-Kleben

Klebtechnik spielt eine entscheidende Rolle im Spielen der Bambusflöte (Ditzu). Viele, die Bambusflöte als Hobby zu spielen ausprobieren, geben häufig auf, weil sie einfach den Film nicht auf dem Filmloch angemessen kleben können. Klebtechnik verlangt ja Übung, ist aber nicht so schwer - wenn man weiß, wie es überhaupt gemacht wird.

Tools - Was braucht man?
1. Membrane/Film aus Schilf für Bambusflöte
2. Klebstoff - E-Jiao (Glatine aus Haut der Hausesel, verwendet in der chinesischen Naturmedizin), Wenn kein E-Jiao bei Ihnen vorhanden ist, kann ich Klebestick verschlagen. Tragen Sie eine dünne Schichte auf der Flöte auf, und machen Sie die reste Schnitte gleich wie mein Hinweis. Aus praktischem Grund ist E-Jiao jedoch sehr zu empfehlen.
3. sauberes Wasser für E-Jiao: Es ist sehr praktisch, wenn Sie Wasser in einer kleine plastische Tropfflasche haben.
4. Messer oder Schere
Tools
Vorbereitung:
1. Den Filmloch der Flöte saubern - mit wening Wasser würde helfen
2. Ihre Finger grundlich waschen und trocken lassen - wichtig!
3. Nagel der beiden Daumen trimmen

Film schneiden:
Film für Bambusflöte ist die sehr dünne inne Schale von Schilf. Er ist dünn aber stabil. Ein guter Film hat drei Charakter, die man beim Kaufen aufpassen muss: 1. gleichmäßig dünn , 2. stabil, 3. frisch und flexibel. Von Aussehen her, sieht ein guter Film durchsichtig, gleichmäßig und weiß (statt gelblich) aus.
Film ist normalerweise ein Rohr in seiner Verpackung. Sie schneiden eine passende Länge aus - ungefähr 1,5- 2 cm, abhängig von der Größe des Lochs. Dann öffnen Sie den Filmrohr mit messer. Schauen Sie die Abbildung unten und passen Sie auf, wo sie die Rohr öffnen sollen.
Film in der Verpackung

in der passenden Länge schneiden
 
Filmrohr öffnen

Durch Lagerung haben ein Filmstück zwei Falte (sehen Sie die Abbildung oben), entlang deren der Film manchmal beim Spielen bricht. Außerdem sind die beiden Seiten der Filmoberfläche nicht gleichmäßig. Um die Stimme zu optimieren, sollen Sie an der mittlere Stelle das Rohr öffnen. Sie bekommen eine maximierte Fläche von einer Seite und zwei Falten an der Seite. So wird eine saubere Fläche auf dem Filmloch geklebt. Wenn Sie das Rohr entlang einer Falte öffnen, bekommen Sie die andere Falte im Mittel und verwenden Sie eine Oberfläche von den ungleichmäßigen zwei Seiten immer die Hälfte.

Jetzt haben Sie alles gut vorbereitet. Nun müssen Sie das Klebstoff aus E-Jiao und Wasser schaffen. Tun Sie ein oder zwei Tropf Wasser auf E-Jiao. Rühren Sie das Wasser auf E-Jiao mit einer Finger für ca. 5-10 Sek. Wasser wird klebrig. Tragen Sie die klebrige Flüssigkeit gleichmäßig dünn um dem Filmloch herum auf. Wenn fertig, saubern Sie diese Finger mit einem Tuch, und dann verwenden Sie eine andere Finger, um die Flüßigkeit auf der Kannte des Filmlochs zu entfernen. Dieser Schnitt ist sehr wichtig! Wenn übrige Flüßigkeit auf der Kannte bleibt, fließt die Flüßigkeit auf den Film beim Kleben. Das führt nur zu sehr unsaubere Stimme.
 
Wasser auf E-Jiao berühren
 
die klebrige Flüßigkeit
 
Flüßigkeit um den Filmloch herum dünn und gleichmäßig auftragen
 
Flüßigkeit auf die Lochkante mit sauberer Finger entfernen
 
Jetzt ist das Kleben, was für Anfänger eine Menge von Übungen verlangt. Sein Sie nicht enttäuscht, wenn Sie am Anfang nicht gut kleben können. Machen Sie das Kleben in schöner Ruhr, tun Sie langsam, und versuchen Sie den Film und die Flöte mit Ihren Fingern fest zu halten.
 
Vor der Öffnung hat ein Film die innere Seite und die äußere Seite. Die äußere Seite hat die bessere Eigenschaft gegen Freutigkeit. Da Freutigkeit beim Spielen im Rohr der Flöte gesammelt wird, wird die äußere Seite nach unten geklebt. Es ist trotzdem nicht so schlimm wenn man es umgekehrt macht. Nehmen Sie den Film mit Daumen und Zeigefingern von beiden Händen (wie in der Abbildung unten). Wenn Sie den Film mit den Fingern gegenseitig ziehen, sehen sie zahlriche und parallele Falten auf der Fläche. Diese schönen Falten ist was wir brauchen von einem Film.
 
Falten
 
Nun müssen Sie prüfen, ob der Film später in der richtigen Richtung geklebt wird. Die "Faser" der Flöte (dh. des Bambus) und des Films (dh. des Schilfs) müssen in EINER Richtung sein. Die Falten müssen deshalb vertikal zu den Fasern. Nur dadurch bekommen Sie einen hellen Klang von der Flöte. Das ist wichtig!
 
 
Halten Sie die Flöte mit anderen Fingern fest - Sie brauchen an dieser Stelle vielleicht noch Ihren Bauch um die Flöte zu unterstützen. Bleiben Sie die Finger für den Film ziehen (so, dass Sie immer die schönen Falten sehen) und nähren Sie den Film zum Loch. Drücken Sie gleichmäßig und ruhig den Film auf das Loch. Wenn der Film geklebt, lassen Sie Ihren Daumen auf der Flöte noch drücken bis die Flüßigkeit trocken wird. Wenn Sie die Falten sehr parallel und gleichmäßig auf dem Filmloch sehen, haben Sie den Film gut geklebt.
 
fest halten beim ziehen und drücken 
 
Falten auf dem Film
 
Es gibt eine zweite Klebtechnik, die einfacher aber nicht so optimal ist. Sie können erst einer Seite des Films auf einer Seite des Filmlochs kleben. Halten Sie diese Seite mit dem Dauben fest und kleben Sie die andere Seite des Films auf. Wenn Sie einer Seite geklebt haben, können die andere Seite des Films mit Finger nach vor und zurück bewegen, um gleichmäßige und feine Falten auf dem Film zu bauen.
 
Sie können mein Video die komplette Klebtechnik mit den oben genannten zwei Methoden ansehen. Vielleicht finden Sie noch andere Demonstration wie man den Film klebt. Jeder verwendet seine eigene Technik und verbessert Technik mit seiner Erfahrung. Wenn sie nicht gleich sind, Technik in anderen Vorführungen ist auch nicht falsch. Es fehlt mir nur die Darstellung der Schwerpunkte beim Kleben in anderen Vorführungen, und ich mache deswegen mein eigenes Video.



Ein paar Tipps:
- Wenn Sie beim Ziehen schon den Film brechen, ist der Film nicht frisch genug und nicht stabil. Die Spannung durch Ziehen ist je nach Bedarf unterschiedlich. Da verwenden Sie einfach Ihre Erfahrung. Für Anfänger darf der Film mit mehr Spannung geklebt werden.
 
- Wenn Sie beim kleben das Gefühl haben, dass das Klebstoff schon trocken und nicht mehr klebrig ist, können Sie mit weningem Wasser die Fläche um dem Loch wieder klebrig machen. Sie sollen beim nächsten Mal etwa mehr Klebstoff auftragen. 
 
- Wenn Sie Ihre Flöte in einem Konzert spielen, kleben Sie immer den Film einen Tag vorher. Lassen Sie die Spannung des Films durch Veränderung der Raumtemperatur über Nacht sich optimieren und stabilisieren.
 
Wenn Sie noch Probleme mit dem Kleben haben, antworte ich gerne in Kommentären. Wie man für Spielen die Spannung des Films adjustiert, schreibe ich im anderen Artikel. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Filmkleben!

1 Kommentar:

  1. Danke für so ein gute Anleitung! Hat mir sehr geholfen. Eine Frage nur - Ich habe keine E-Jiao. Kan man es ersetzen mit etwas anderes?

    Liebe Grüße, Konstantin

    AntwortenLöschen

Stellen Sie Frage oder Kommentare Sie hier. Werbungen werden entfernt.